Es gab große Kulturen, die ohne die Erfindung des Rades existieren konnten, aber keine, die ohne Geschichten ausgekommen wäre. Ursula Le Guin

News

Presse


Mein Roman Der Dornengarten ist aktuell

überall im Handel erhältlich.

"Der Dornengarten ist eine psychologisch äußerst dichte und tiefe Geschichte, in sehr schöner und doch klarer Sprache erzählt und mit hohem Anspruch an den Leser. Die Autorin führt in spannender Weise in die Landschaften des Unbewussten und hält manche Überraschung bereit. Philosophisch tiefgründig und sensibel - ein Buch zum Erleben."

Winfried Brumma, Betreiber des Literatur-Onlinemagazines Pressenet

 

Hier geht es zur vollständigen Rezension.

 

"Meine Worte sind viel zu wenig für dieses fantastische Werk, dass mir in all seiner unscheinbaren Dramatik und der fesselnden Atmosphäre sehr zu Herzen gegangen ist. Das Schicksal der zwei Hauptfiguren ist so essenziell, dass ich es wirklich jedem ans Herz legen möchte, es einmal damit zu versuchen."

Aleshanee, Autorin des Literaturblogs Weltenwanderer

 

Hier geht es zur vollständigen Rezension.

 

"Geschichten sind manchmal wie Weine und brauchen Zeit" - Karin Speck von der Histo-Couch befragte mich zu Rosen im Winter, Jane Eyre und David Hume.

 

Hier geht es zum vollständigen Interview.

 

"Eva Wahrburg spinnt die geistige Reifung und Selbstfindung einer zeitlosen Heldin […].  Durch die Konfrontation mit einem Mann, der in extremem Kontrast zu ihr hedonistisch zu sein scheint, werden diese unsichtbaren Fesseln und selbstgebauten Barrieren zunächst brüchig und mit dem Gewinn eines Zugangs zum eigenen Inneren werden parallel äußere Türen zu Schatten der Vergangenheit aufgestoßen. […] und so entsteht streckenweise eine Stimmung, die in ihrer düsteren Intensität und Enge an Emily Brontës Sturmhöhe erinnert. Gleichzeitig gelingt der Autorin ein starker Spannungsbogen, [...] der im Finale mit der Katharsis der Heldin auch auf der äußeren Handlungsebene fulminante und unerwartete Wendungen bringt."

Julia Salamon